Über uns

Stadt und Menschen im Wandel – Transition Witzenhausen

 

In der Transition Town Witzenhausen – Stadt und Menschen im Wandel – Initiative haben sich bereits im Januar 2009 Bürgerinnen und Bürgerzusammengeschlossen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in unserer Region einsetzen. Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass sich die Lebensgrundlagen aller Menschen weltweit in der nächsten Zeit maßgeblich verändern werden: Fossile Energieträger (Öl, Uran etc.) werden knapp und teuer, der Klimawandel wird direkte Auswirkungen auf unser Leben haben  und Wirtschaftskrisen werden zu Einschnitten auf dem Arbeitsmarkt und bei den Einkommen führen.

Unsere Initiative entwickelt in verschiedenen Projektgruppen Visionen und Vorschläge, die Antworten auf diese Herausforderung geben und die gemeinsam mit allen interessierten Menschen umgesetzt werden. Dabei geht es um mehr Selbstständigkeit, Selbstversorgung, Gemeinschaft und einer Stärkung unserer Region.

Momentan liegen unsere Schwerpunkte auf dem Betreiben eines Nachbarschafts- und Kulturzentrums in der Innenstadt, sowie in der Konzeption, Gestaltung und Koordination der Essbaren Stadt „UnvergEssbar“. Ein weiteres wichtiges Thema ist das internationale Bildungsprojekt „GROWL-Living Degrowth“ zum Thema der Postwachstumsökonomie und Suffizienz, sowie die partizipative Gestaltung der Stadt.

Wir arbeiten mit einem situationsbedingten Ansatz, betreiben regional und überregional viel Öffentlichkeits und Vernetzungsarbeit und sind in den letzten 5 Jahren zu einem anerkannten Akteur in Sachen Kultur und Nachhaltigkeit in der Region geworden.

Unsere Arbeit ist gelebte Inklusion und Förderung der Resilienz in einer Stadt, die stark vom demografischen Wandel betroffen ist. Alle Altersgruppen sind vertreten, Menschen mit schwierigen sozialen Bedingungen und gesundheitlichen Benachteiligungen werden nicht bloß integriert, sondern sind selbstverständlich Teil der Gruppe. Wir sehen uns als Menschen im Wandel, die sich auch innerlich weiterentwickeln wollen.

Der aktive und feste Kern besteht aus 25 Mitgliedern, weitere 100 Unterstützer_Innen arbeiten projektbezogen mit oder unterstützen uns ideell und mit Sach- und Finanzmitteln.

Im aktiven Kernteam sind Menschen aus der Kernstadt, sowie den Ortsteilen Blickershausen, Ziegenhagen, Werleshausen und Unterrrieden. Im erweiterten Kreis sind Menschen aus allen Ortsteilen vertreten.

Die Projekte finanzieren sich durch Fördermittel, einen Förderkreis, Mitgliedsbeiträge, Spenden sowie Einnahmen aus dem laufenden Betrieb des Nachbarschaftszentrums.

Seid willkommen euren Teil dazu beizutragen unsere Stadt im Wandel zu bereichern und eigene Ideen einfließen zu lassen! Wir freuen uns auch über Einladungen zu Seminaren, Kongressen und in andere Städte, um von uns und unseren Projekten zu berichten.

Unser Leitbild, Prinzipien der Permakultur und unsere Ziele von 2013

 

One Response to Über uns

  1. Adeline François says:

    Hallo,
    ich suche Farids Mailadresse, entschuldigen Sie bitte, dass ich Eure „Kommentarabschnitt“ dafür benutze, aber ich weiss nicht wie ich ihn sonst erreichen kann… Danke sehr !
    Adeline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.