Die Pflückoasenzeit 2015 fängt an…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Frühling ist da und mit ihm die ersten Pflückoasen in Witzenhausen.
Jetzt brauchen wir eure Unterstützung, als Pate oder Patin für eine oder mehrere Oasen oder als PflanzenspenderIn. Wenn ihr selbst gerade Pflanzen aussäht und anzieht, könnt ihr ja ein paar für die Pflückoasen mit anziehen damit auch dieses Jahr die Innenstadt unvergEssbar Essbar wird!

Meldet euch unter: oasen(ät)ttwitzenhausen.de oder per Tel: 05542 6170347 

 

 


 

UnvergEssbare Kübelpflanzen

Das Kübelpflanzenseminar letzten Samstag hat alle unsere Erwartungen weit übertroffen. Über 30 Teilnehmer trafen sich im Witzenhäuser Tropengewächshaus, um unter Anleitung von Marion Bieker (Humus und Erdenkontor Neu-Eichenberg) und Cathrin Merx (Tropengewächshaus) in Detailwissen essbarer Kübelgewächse eingeweiht zu werden.

Hier zunächst einige Dokumente zum herunterladen. Wir werden diese noch ergänzen und Stück für Stück auf diese Seite laden:

Grundlagen des Kübelgärtnerns

Kübelpflanzen

Handout Kübelpflanzenseminar (Zusammenfassung)

 

 

„UnvergEssbare“ PatInnen gesucht

Transition Town Witzenhausen sucht noch für Tomaten, Kürbisse und Beerensträucher „unvergEssbare“ PatInnen.

„In den letzten Wochen haben viele Menschen ihre Jungpflanzen, die sie übrig hatten, bei uns im Laden abgegeben“ erklärt Katja Mangold, Studentin der ökologischen Agrarwissenschaften. „Wir haben sie teilweise schon in große Kübel verpflanzt und mit torffreier Erde aus der Region, die von Humus und Erdenkontor aus Eichenberg gespendet wurde, versorgt.“ Nun sollen die Pflanzen gemäß dem UnvergEssbar Gedanken an Menschen abgegeben werden, die die Kübel entweder vor ihren Geschäften oder Privatwohnungen aufstellen.
Die Idee ist,

Weiterlesen

Pflückoase Brückenstraße wird eröffnet

UnvergEssbar geht in die nächste Phase: Die Brückenstraße wird an diesem Samstag, 18.Mai ab 13 Uhr als erste Pflückoase in Witzenhausen eröffnet!

Dazu laden wir alle Interessierten ein in den neuen Laden von Transition Town in der Brückenstraße 20 zu kommen bei Essen und Trinken aus der essbaren Stadt.

Neben der Brückenstraße entstehen nach und nach auch an anderen Straßen und Plätzen, bepflanzte Kübel und Flächen mit Essbarem. Wer mitmachen möchte kann sich bei uns melden: Freiwillige sind gerne gesehen!