Rundbrief November 2014

Liebe Stadtwandel-Interessierte!

Hier kommt wieder ein umfangreicher Newsletter aus dem Transition Hause von und zu Witzenhausen.

Nach und nach sind alle wieder nach Witzenhausen zurückgekehrt, ein neues Semester hat begonnen, was sich auch bei Transition bemerkbar macht.

Im Transition Haus ist es, trotz der andauernden Renovierung und offiziellen Schließung, belebter denn je.

Oft essen wir nun gemeinsam zu Mittag, viele schauen vorbei, es gibt immer was zu tun.

Projekte und Gruppen fragen uns nun öfters an, möchten Räumlichkeiten nutzen, uns zu Veranstaltungen einladen oder eigenes Programm anbieten.

Auch auf städtischer Ebene tut sich gerade sehr viel. Positiv überrascht sind wir über die vielfältigen Reaktionen auf die Gründung des Aktionsbündnisses “Kulturlandschaft erhalten”, die uns mit Menschen in Kontakt gebracht haben, mit denen wir bislang nicht viel zu tun hatten und die sehr konstruktive Ideen und Vorschläge haben, die oftmals nur noch zusammengebracht werden müssen.

Es zeigt sich immer mehr, dass viele Dinge einfach die nötige Zeit brauchen, um zu reifen und Netzwerke langsam aber stetig an Dynamik gewinnen müssen.

Wir sehen den nächsten Zeiten sehr positiv entgegen und freuen uns auf das was kommen mag-

der Wandel ist ja sowieso immer stetig!

 

Viel Spaß beim Lesen und vielleicht bis bald!

 


 Inhalt

Rückblick von Transition Town Witzenhausen

  • Netzwerktreffen mit TT Witzenhausen/Vereinssitz Transition Netzwerk
  • Stadtwandeln 18.10
  • Aktionsbündnistreffen “Kulturlandschaft erhalten”
  • Unikat Gewinn Mobiler Schulgarten
  • Lüneburg Einladung der Grünen Bundestagsabgeordneten Julia Verlinden zum Thema Suffizienzpolitik

Ankündigungen von Transition Town Witzenhausen

  • Malorttreffen, 3.11, 19:30 Transition Laden
  • Food Coop Gründungstreffen “Schöpfkelle”, 8.11 , 15- 18 Uhr Transition Laden
  • Linux Install Party, 11.11, 19 Uhr, Transition Laden

Ankündigungen von Kooperationen/befreundeten Initiativen

  • PART TIME KINGS – Film und Gespräch mit Regisseurin Elke von Linde im Capitol Kino, 12.11, 20:00 Uhr
  • Transition Valley, Burg Ludwigstein, 28.-30.11
  • Symposium “Nutzpflanzenvielfalt”, Witzenhausen, 28.-30.11
  • Ringvorlesung “Agrarökologie”, jeden Mittwoch 19:00 Uhr

Ankündigungen Überregional

  • Reconomy Workshop Bonn, 31.10-2.11

 


Rückblick von Transition Town Witzenhausen

Netzwerktreffen mit TT Witzenhausen

Das Netzwerktreffen auf den Helfensteinen bei Kassel war sehr inspirierend! Wir waren mit 6 Leuten von TT Witzenhausen ebenfalls mit dabei und haben das Treffen logistisch unterstützt, sowie uns am Tag der Regionen präsentiert.

Witzenhausen ist weiterhin Vereinssitz des Transition Netzwerk e.V., der seine erste ordentliche Mitgliederversammlung im Rahmen des Treffens hatte.

Einen Bericht auf englisch mit Fotos auch von unserem Stand vom Treffen von Ben Brangwyn vom Internationalen Transition Network aus Totness findet ihr hier:

https://docs.google.com/document/d/1IbIJkpeWzcnupQkZ_1GUe68rdDfGU2wSgu_el4C6cKk/edit?usp=sharing

 

Stadtwandeln 18.10

Der erste offizielle Stadtwandeln Rundgang war zwar recht dünn besucht, aber dennoch eine schöne und ganzheitliche Erfahrung. Am Ende wurde ein Strauch mit schwarzen Johannisbeeren vor die Musikschule gepflanzt.

Hier ein HNA Bericht:

Die Stadtwandeltouren können von Gruppen zu einem Preis von 80 Euro für Kleingruppen und 120 Euro für Großgruppen bei Transition oder der Touri Info direkt gebucht werden.

 

Aktionsbündnistreffen

Das Aktionsbündnis “Kulturlandschaft erhalten” hat bereits zum zweiten Mal getagt.

Nach der Rodung der Plantage am Warteberg, die auch Teil des Kirscherlebnispfades war, hat sich eine Gruppe von 15 Menschen direkt vor Ort getroffen. Frau Braun-Lüllemann, die im Auftrag der Stadt Witzenhausen, den Kirscherlebnispfad betreut, hat einen Einblick in die Kulturlanschaft aus Perpektive der Biodiversität gegeben. Die Hälfte aller erfassten Sorten zu Beginn des Kirscherlebnispfades vor knapp 10 Jahren, sind mittlerweile verschwunden.

Silvia Hable von Transition Town gab einen Einblick in das Potential der Kulturlandschaft aus Sicht der essbaren Stadt, wies auf Aspekte der Ernährungssouveränität hin, sowie auch darauf, dass die Kulturlandschaft an sich auch ein wirtschaftlicher Faktor für Kulturschaffende und den nachhaltigen Tourismus ist.

Lest mehr hier:

http://ttwitzenhausen.de/9-uncategorised/256-aktionsbuendnistreffen-kult…

Das 3. Treffen ist für den 21.11, 18 Uhr, im Transition Laden geplant. Hierbei geht es um die Zusammenstellung von erlangtem Wissen, das Selbstverständnis, sowie die Planung eines weiteren Treffens, welches gemeinsam mit Obstbauern stattfinden soll. Es ist für alle Interessierte offen.

 

Unikat Gewinn Mobiler Schulgarten

„Edgar, der mobile Schulgarten“, der im Schulgarten der Johannisbergschule errichtet werden soll, und Teil des UnvergEssbar Projektes ist, hat den Unikat Preis der Uni Kassel gewonnen. Eingereicht von Marcus Ender und Malte Bickel, bietet er SchülerInnen ein spannendes und praxisorientiertes Lernangebot für ökologischen Pflanzenbau und nachhaltige Nahrungsmittelproduktion. Das bewegbare Schulgartenhaus, das aus nachwachsenden Rohstoffen gebaut und teilweise durch Solarenergie betrieben wird, kann Schülern ein Bewusstsein für gesunde Nahrungsmittel und nachhaltigen Gartenbau näherbringen. Marcus Ender stellte bereits Anfang des Jahres auf der Unikat-Crowdfunding-Page sein Projekt vor. Obwohl er knapp das Finanzierungsziel verpasste, ist er von seiner Idee überzeugt und hat gemeinsam mit seinem neuen Teammitglied Malte Bickel das Konzept weiter ausgearbeitet – wie das Ergebnis des Wettbewerbs zeigt, mit großem Erfolg.

Mehr unter:

www.uni-kassel.de/uni/nc/universitaet/nachrichten/article/unikat-ideenwe…

 

Lüneburg Einladung der Grünen, 22.10.

Silvia Hable hat auf Einladung der Grünen Bundestagsabgeordneten Dr. Julia Verlinden am Podium “Nachhaltigkeit braucht Suffizienz braucht Politik” teilgenommen und vor allem über die Erfahrungen eines “kommunitär organisierten Change Makers auf kommunaler Ebene” (alias Transition) über praktische Erfahrungen und Hemmnisse vorallem auf kommunaler Ebene referiert, um anschließend gemeinsam mit den anderen PodiumsteilnehmerInnen und dem Publikum konkrete Vorschläge an Bundes-, Landes-, und Kommunalpolitik zu formulieren, damit das “einfache Leben einfacher zu leben ist”

http://www.freiraum-lueneburg.de/termine/22-october-nachhaltigkeit-brauc…

Die Veranstaltung war mit 80 Menschen gut besucht und die vorgestellte Arbeit von TT Witzenhausen wurde als positiv und beeindruckend bewertet. Oftmals bedarf es diesen Blick von außen, um die eigene Arbeit schätzen zu können, da im Alltag oft die Selbstkritik im Vordergrund steht, oder Versäumnisse überbewertet werden.

Uns wurde von der Leuphana Universität zu Lüneburg auch angeboten, im Bereich Nachhaltigkeitsforschung und Umweltwissenschaften Fragestellungen in Witzenhausen nachzugehen und erforschen zu lassen. Empirische Daten sind für viele unserer laufenden und zukünftigen Projekte sehr wichtig. Wenn ihr Ideen für Bachelor und Masterarbeiten habt, nur her damit!

 

Tapetendisko im Transition Laden

Die Renovierung des TT Hauses ist in vollem Gange. Kaum ein Raum der gerade nicht renoviert wird, inklusive Treppenhaus. Renovierung ist vielleicht sogar untertrieben, eher geht es um eine Haussanierung. Es kommen immer wieder morsche Balken zum Vorschein, die stabilisiert werden müssen. Dennoch möchten wir uns nun endlich auch mal unserem größten Raum widmen, dem Transition Laden, damit wir bald wieder regelmäßiges Programm anbieten können. Dafür haben wir letzte Woche fast jeden Abend die erste Witzenhäuser Tapetendisko unter dem Motto “Spachtel dich frei” organisiert mit Lichtshow und Techno. Die Tapeten sind nun runtergekratzt, für das weitere renovieren können wir noch Hilfe gebrauchen.

 


 

Ankündigungen von Transition Town Witzenhausen

Malorttreffen 3.11, 19:30 Transition Laden

Ein Malort in Witzenhausen?

Malen, was spontan entsteht.
Die eigene Spur finden.
Ohne Vorschläge und Bewertungen.
Jung und Alt zusammen.
Nach dem Konzept von Arno Stern.

Leo Petersmann berichtet von einem Seminar bei Arno Stern,  
zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem Film „Alphabet“,
gibt einen Überblick über die Bedingungen für einen Malort.

Zeit:     Montag, 3. November 2014,  19:30 Uhr
Ort:     Transition-Haus, Brückenstr. 20

Mehr Infos: http://www.arnostern.com/de/malort.htm

 

Food Coop Gründungstreffen 8.11, 15 – 18 Uhr im Transition Laden

Die Food Coop (Lebensmittelkooperative) Schöpfkelle von Transition Town Witzenhausen geht nach langer Planung und Testphase nun in die Gründung:

Am Samstag, den 8. November, sind alle Interessierten eingeladen, von 15-18 Uhr an der Gründungsveranstaltung im Transition Town Haus teilzunehmen. Bei dem Treffen werden die Ideen und Ziele der Schöpfkelle erläutert, bevor es mit einem gemeinsamem Essen ausklingen soll. Mehr über die Schöpfkelle findet ihr hier: http://ttwitzenhausen.de/9-uncategorised/258-food-coop-schoepfkelle-grue…

 

Linux Install Party, 11.11, 19 Uhr, Transition Laden

In Zusammenarbeit mit ecobytes e.V. (http://ecobytes.net) und Transition Town findet eine Linux Install Party im Transition Laden statt.
Umstellen auf Linux, Austausch, Hilfe bei Problemen mit dem Linuxbetriebssystem- hier wird euch geholfen!

 

 


 

Ankündigungen von Kooperationen/befreundeten Initiativen

PART TIME KINGS – Film und Gespräch mit Regisseurin Elke von Linde im Capitol Kino und der Freien Schule Gleichen

Mittwoch, 12. November 2014, 20:00 Uhr

Unsere Kinder und Jugendlichen sind die Gestalter der Welt von Morgen. Die Filmdokumentation „Part Time Kings“ verleiht ihnen eine Stimme. „Part Time Kings“ zeigt, welche Themen Kinder und Jugendliche bewegen und welche Visionen, Wünsche und Hoffnungen sie für sich und dieWelt in sich tragen. Der Filmabend am 12. November 2014 ist der Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum Thema„Neue Lernkultur – den Wandel gestalten“.Die Filmregisseurin und promovierte Kunsthistorikerin Elke von Linde wird anwesend sein und zum Gespräch einladen.In mehr als zwei Jahren sammelte sie für ihren Film “Part Time Kings“ in 7 Ländern auf verschiedenen Kontinenten berührende Geschichten undAussagen von Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 21 Jahren.

Mehr…

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Freien Schule Gleichen in Gründung

www.freie-schule-gleichen.de

www.part-time-kings.com/de

 

Transition Valley, Burg Ludwigstein, 28.-30.11

In der Region tut sich was. Neben den 4 aktiven Transition Gruppen Kassel, Göttingen, Witzenhausen und Niederkaufungen gibt es unzählige ökologische und kulturelle Initiativen, Firmen und Projekten die alternative Lebens-, Arbeits-, und Wohnentwürfe entwickeln. Dennoch sind viele Dinge hier noch alles andere als nachhaltig und enkeltauglich. Doch gemeinsam kommt man besser voran!

Die Burg Ludwigstein möchte daher die aktiven Menschen dieser Gruppen besser miteinander vernetzen und bietet kostengünstig ein ganzes Wochenende unter dem Namen “Transition Valleys- Energie und Kulturwende zwischen Fulda, Leine und Werra” an.

Hier findet ihr den temporären Flyer, einiges am Programm wird sich noch ändern.

http://jubi-ludwigstein.de/fileadmin/user_upload/pdf/TransitionValleys.pdf

Auch die Vokügruppe aus Witzenhausen wird mit dabei sein und natürlich auch einige von unserer TT Gruppe. Am Sonntag gibt es einen Brunch, der explizit alle Menschen der Regionen ansprechen soll. Kommt doch einfach vorbei und genießt die Aussicht auf die Täler und die mögliche Zukunft darin!

 

Symposium Nutzpflanzenvielfalt

Der Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt lädt herzlich zu seinem 9. Symposium ein, das vom 28. bis 29.11.2014 wieder in Witzenhausen stattfindet.

http://www.kulturpflanzen-nutztiervielfalt.org/

Besonders im Hinblick auf das Aktionsbündnis Kulturlandschaft erhalten ist das Symposium von hoher fachlicher Bedeutung und wir freuen uns sehr, wenn viele Menschen aus Witzenhausen am einen oder anderen Vortrag teilnehmen.

 

Ringvorlesung

Wir freuen uns, dass in diesem Wintersemester 14/15, mittwochs von 18.30 -21.00 Uhr in der Kleinen Aula, Nordbahnhofstraße wieder eine qualitativ hochwertige Ringvorlesung stattfindet.

Die Ringvorlesung, welche von Studierenden organisiert und von Frau Prof. Dr. Ploeger betreut wird, gibt einen vertieften Einblick in die Probleme des bestehenden Lebensmittel-und Agrarsystems, diskutiert aktuelle Hindernisse und Herausforderungen und stellt mögliche Alternativen und Handlungsmöglichkeiten vor. Dabei werden ReferentInnen verschiedenster wissenschaftlicher Disziplinen sowie auch AktivistInnen und verschiedene politische
Initiativen zu Wort kommen. Denn zur Schaffung neuer Alternativen braucht es nicht nur die Theorie, gerade auch das Handeln ist wichtig.

Genauere Infos: www.ringvorlesung-witzenhausen.de

Am 19.11 hält Dr. Gualter Baptista von TT Witzenhausen einen Vortrag zu Postwachstumsökonomie und Landwirtschaft und am 25.01 sind wir als Bewegung vor Ort eingeladen.
 


 

Ankündigungen Überregional

Reconomy Treffen in Bonn

 ++++1.-2.11.2014 Bonn: WORKSHOP Real World Economics – practical skills for change!++++
++++ Neugestaltung der lokalen Wirtschaft – so geht’s!++++

Wie kann man den Wandel in der Wirtschaft voran bringen, welche Strategien haben sich bewährt, welche Fähigkeiten braucht man? Die TrainerInnen und Mitglieder der internationalen Transition Town Bewegung Jay Tompt und Inez Aponte vermitteln im „Real World Economics Workshop“ Konzepte, Strategien und viele praktische Methoden und Werkzeuge für die Gestaltung einer neuen Wirtschaft vor Ort! Sie haben jahrelange Erfahrung in der Planung und Begleitung neuer ökonomischer Konzepte und Projekte, wie dem internationalen REconomy-Projekt zur Relokalisierung der Wirtschaft, das in der Transition Town Totnes seinen Anfang nahm.

Teilnahmebetrag / Fee: 100 Euro. Ermäßigung auf Anfrage
Anmeldung unter / Registration: www.bonn-im-wandel.de oder / or
http://www.bonn-im-wandel.de/events/real-world-economics-workshop-fuer-eine-neue-wirtschaft-vor-unserer-haustuer/


 

Zitat des Monats: “Es gibt viel in dieser Stadt zu tun, lass uns mit unserer Tapete anfangen!”

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.