Rundbrief Juni 2014

 

Rundbrief Juni 2014

 

Heute ein für unsere Verhältnisse wirklich kurzer Rundbrief. Die Kirschen sind reif und auch sonst gibt es mehr zu tun, als am Computer zu sitzen. Wir freuen uns, wenn wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung sehen!

 


 

Rückblick

1 Neuer Vorstand bei TT

In einer vierstündigen Mitgliederjahresversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt und einige Teile der Vereinssatzung geändert.

Unser Leitbild, nun integriert in unsere Satzung, wird ebenfalls nach über 3 Jahren überarbeitet und den Entwicklungen in der Gruppe, den Projekten und der Stadt angepasst. Beides wird dann demnächst auf die TT Seite unter „Über Uns“ veröffentlicht.

Vorstandsmitglieder sind nun Jessica Lloyd, die gute Kontakte in die britische Transition Bewegung hält, sowie erneut Farid Melko. Wir danken Hans Spinn für seine Arbeit im Vorstand in den letzten beiden Jahren.

 

2 Vortrag von Leslie Barson

Die „Unschoolerin“ hielt 2 Vorträge in der Region, eine in der Freien Schule Gleichen in Gründung sowie einen in Witzenhausen im Transition Laden.

 

Leslie Barson erzählte aus den Erfahrungen mit ihren Kindern, die nie in die Schule gegangen sind. Stattdessen seien ihr Sohn und sie „Berggorillaexperten“ geworden und waren jeden Tag im Zoo und haben ein „Community Learning Center“ in London aufgebaut, dessen Besuch und Ausgestaltung auf völliger Freiwilligkeit basiert.

 

Die Tochter ist mittlerweile eine politische Aktivistin, die sich gegen den Bau von neuen Autobahnen einsetzt, der Sohn ein gut verdienender international agierender Projektmanager. Eine ganz normale Familie eben!

 

Leslie Barson überraschte mit unkonventionellen Blicken auf Lernprozesse, ebenso, wie sie das Recht von Kindern auf Arbeit einforderte. „Wenn Kinder arbeiten wollen, dann sollen sie das auch tun dürfen. Wir sollten sie nicht künstlich vom „Leben“ fernhalten.“ Kinderausbeutung sei etwas anderes. Keiner sollte auf der Arbeit ausgebeutet werden, egal welchen Alters. Ihr Sohn habe mit 5 Jahren einen „Job“ bei der Bibliothekarin bekommen.

 

Barson plädierte dafür, Kinder mehr in das Erwachsenenleben miteinzubeziehen, statt Kinderreservate wie Spielplätze zu bauen und die Stadt gemeinsam mit den Kindern zu entdecken, sich auch von ihrer natürlichen Neugier leiten zu lassen und die angebotene öffentliche Infrastruktur zu nutzen, zu bewahren und auszubauen.

 

Wir konnten für Transition einige Impulse, was den Umgang mit Bildung und dem Mehrgenerationenansatz angeht, mitnehmen und fühlen uns bestärkt darin, Menschen allen Alters in unseren Projekten miteinander in Kontakt zu bringen. Ein Interview wird in den nächsten Wochen auf der Transition Seite veröffentlicht.

 

Auch der Bürgermeister von Gleichen war angetan und unterstützt die Entstehung einer neuen Lernkultur in Gleichen mit der Freien Schule.

 


 

Ankündigungen

1 Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Hüther und Erwin Wagenhöfer

über Bildung und Potenzialentfaltung in Kommunen, Freitag, 13.6. 18 Uhr, im Capitol Kino

 

„Mit erschreckender Deutlichkeit wird sichtbar, dass die Grenzen unseres Denkens von Kindheit an zu eng gesteckt wurden. Egal welche Schule wir besucht haben, wir bewegen uns in Denkmustern, die aus der frühen Industrialisierung stammen, als es darum ging, die Menschen zu gut funktionierenden Rädchen einer arbeitsteiligen Produktionsgesellschaft auszubilden. Die Lehrinhalte haben sich seither verändert und die Schule ist auch kein Ort des autoritären Drills mehr. Allerdings beherrscht die Fixierung auf normierte Standards den heutigen Unterricht. „Leistung“ als Fetisch der Wettbewerbsgesellschaft ist weltweit zum unerbittlichen Maß aller Dinge geworden. Doch die einseitige Ausrichtung auf technokratische Lernziele und auf die fehlerfreie Wiedergabe isolierter Wissensinhalte lässt genau jene spielerische Kreativität verkümmern, die uns helfen könnte, nach wirklich neuen Lösungen zu suchen.“

 

Wir freuen uns, dass der renommierte Göttinger Hirnforscher Prof. Dr. Hüther, mit dem wir auch bei Transition gemeinsame Projekte planen und der Filmemacher Erwin Wagenhöfer, der die kritisiche Doku-Triliogie „We Feed The world/ Let’s make money/ Alfabet“ verfilmt hat, nach Witzenhausen kommen und sich einer Diskussion stellen.

 

Fragen können vorab gestellt werden: info@sandraehrenberg.de oder info@capitolkino.de

 

 

2 Garten Tour – UnvergEssbar Schaugarten ist auch dabei

Am Sonntag, 15.6, 11-18 Uhr, Nordbahnhofsweg

 

Der diesjährige Tag der offenen Gärten in Witzenhausen wird mit dem Fahrrad begangen. Aus fast allen Ortsteilen öffnen Menschen ihre Gärten und es gibt Kulturprogramm noch oben drauf. Den Schaugarten am Nordbahnhofsweg kann TT nicht öffnen, denn er ist ja schon offen- und zwar nach fast allen Seiten. Dennoch wollen wir die Gelegenheit nutzen und Interessierten Auskunft über Konzept und Botanik des Gartens geben. Hierfür wird Hendrik Brand, der den Kräutergarten im Rahmen seiner Bachelorarbeit gestaltet hat, Führungen anbieten.

 

Des weiteren könnt ihr euch durch den Garten naschen und interessante Teemischungen von dort probieren. Mit Picknick, spontaner Musik und netten Menschen.

 

Im Rahmen der Witzenhäuser Garten Tour öffnet auch der Skulpturen Garten in Werrahof. Hier können im Rahmen eines Schnupper-Töpfer Kurses an der Töpferscheibe Gefäße unter Anleitung gefertigt werden, und kleine Keramiken für den Garten modelliert werden.

 

Das weitere Programm unter: www.kirschenland.de

 

3 Reparaturcafe macht wieder auf!

Nach einer kleinen Pause öffnet das Reparaturcafe am Mittwoch, 18.6, 14-17 Uhr in neuer Besetzung wieder. Diesmal mit dem Fokus auf Elektrogeräte.

 

Weitere Infos hier

 

4 Rob Hopkins in Bielefeld und Berlin sowie großes Vernetzungstreffen von TT Initiativen in Bielefeld

Rob Hopkins macht eine kleine Deutschlandtour, bei der ihr den geistigen Vater der Transition Bewegung kennenlernen könnt. Am 2.7 wird er in Berlin, am 3.7 in Bielefeld zu hören und zu sehen sein.

 

Daneben wird das neue Buch: „Einfach. Jetzt. Machen“ vorgestellt, welches auch im TT Laden für 13 Euro zu erwerben ist.

 

Der neue Verein „Transition Netzwerk“ wird ebenso in Bielefeld vertreten sein, wie auch verschiedene lokale Transition Gruppen, die sich auf Themeninseln im Audimax vor dem Vortrag präsentieren werden.

 

Wenn ihr Lust habt von Witzenhausen nach Bielefeld mitzufahren, meldet euch per Mail bei uns!

 

Weitere Infos hier

 


 

Sonstiges

1 Konviviale Sommerbaustelle im TT Haus

Im Juli werden wir das TT Haus für ca. 2 Wochen für Renovierungsarbeiten schließen. Der genaue Zeitraum wird noch bekannt gegeben. In der Zeit wird es kein reguläres Programm geben. Ihr seid aber trotzdem oder gerade deswegen eingeladen, euch auf den Baustellen mit einzubringen, Fliesen zu legen, mit Lehm zu arbeiten und kreative Technologien zum Energiesparen mit zu konstruieren. Bitte meldet euch bei Interesse auf unserer Mail oder persönlich.

 

Werkzeugspenden bzw. Leihgaben sind gerne gesehen, ebenso Materialien nach vorheriger Absprache.

 

 

Zitat des Monats:

„Wir sollten unseren Fokus mehr auf die Möglichkeiten richten, als auf die Wahrscheinlichkeiten.“

(Rob Hopkins)


 

Du bekommst diesen Rundbrief weil du dich eingetragen hast.

Wenn du dich wieder austragen willst schreibe uns kurz eine Mail.

 

 

Transition Town Witzenhausen

Stadt im Wandel

Brückenstraße 20

37213 Witzenhausen

Mo-Fr, 10-12, Tel: 05542 6170347

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.