Rundbrief Mai 2014

 Hier gehts zum Rundbrief Juni 2014
 
 

Themen

Rückblick:

  1. Unvergessbar Saisonstart 
  2. Radhauseröffnung 
  3. 1 Jahr Transition Haus – aktuelles Programm

Aktuelles:

  1. Feste Gartenzeiten im Mehrgenerationengarten
  2. Tag der offenen Gärten 15.6
  3. Vortrag: „Freies Lernen und Kommunale Potentialentfaltung“ – 27.5, 19:30 Uhr im TT Laden
  4. Vortrag: „Frei lernen, in Gemeinschaft lernen“ – 28.05., 19.30 Uhr alte Grundschule Reinhausen
  5. Mitgliederversammlung Transition Town Witzenhausen e.V., 2.6, Transition Laden
  6. Degrowth Picnic 7.6., 1216 Uhr, Stadtpark
  7. Basketballturnier, 14. Juni, 14 Uhr An der Schlagd
  8. Bericht, Diskussionen und Infos über Postwachstumskurs „GROWL“

Weiteres:

  1. Anmeldung Degrowth Konferenz in Leipzig geöffnet
  2. Pflanzen gegen Spende abzugeben
 
 

Inhalte

Rückblick:

1. Unvergessbar Saisonstart:

Einen Bericht über unseren Saisonstart findet ihr hier.
Weitere Bilder sind hier zu finden.
 

2. Radhauseröffnung

Das Radhaus, die Fahrradselbsthilfewerkstatt, bei der TT Witzenhausen, Kooperationspartner ist, hat seit dem 29.5 für alle interessierten TüftlerInnen, SchrauberInnen und Lernwillige in Sachen Fahrradmobilität geöffnet.
Weitere Infos sowie aktuelle Öffnungszeiten bitte der Website entnehmen:
 

3. 1 Jahr Transition Haus

Das TT Haus hat viel in der TT Gruppe gewandelt.
1 Jahr, welches viel Arbeit mit sich gebracht hat, aber auch ein Jahr, in dem wir für die Menschen in Witzenhausen sichtbarer wurden und wir eine Grundstruktur für Veranstaltungen und unser Arbeiten aufbauen konnten.
Ein Ort der Vernetzung ist entstanden, der nicht nur von WitzenhäuserInnen im Rahmen des aktuellen Programms genutzt wird, sondern auch immer wieder Besuch von außerhalb angelockt hat. Alleine im letzten Monat haben wir Vorträge und Workshops für Caritas-Sozialberater, Teilnehmende am ASA Programm und Jugendlichen im Freiwilligen Sozialen Jahr gegeben.
Manche sind sogar schon extra für 2 Tage nach Witzenhausen gereist, um das Lebensmittelverschenkeregal zu fotografieren!
 
Es steht diesen Sommer noch die Renovierung der Wasserschäden an, die wir mit dem Haus schon übernommen haben, sowie viele interessante Programmpunkte. Auch ist es möglich das Haus als Seminarort zu nutzen.
Einen informativen Flyer werden wir in den nächsten 2 Wochen fertig stellen.
 
Das aktuelle Programm findet ihr hier.
 

Aktuelles:

1. Feste Gartenzeiten im Mehrgenerationengarten 

Jeden Freitag von 15-16:30 Uhr ist gemeinschaftliche Gartenzeit im Mehrgenerationengarten beim AWO Seniorenheim,
Joachim-Tappe-Weg 2 gegenüber der Johannisbergschule.
Die Parzellen sind zwar schon vergeben oder reserviert, aber es gibt noch genügend gemeinschaftlich zu nutzende Flächen im Garten (Hochbeete, Kräuterspirale, Staudenbeete, etc.) und noch Einiges zu bauen (Gewächshaus, Spielplatz, Pergola etc.).
Kommt entweder vorbei zum Gärtnern oder schreibt uns bei Interesse.
 

2. Tag der offenen GärtenSo, 15.6 von 11 bis 18 Uhr

Am Tag der offenen Gärten werden wir unseren UnvergEssbar Schaugarten mit Programm beleben:
Es wird Führungen von Hendrik Brand geben mit dem Fokus auf das Kulinarische und Botanische im Garten, sowie ein kleines Entdeckungs-Spiel für die Sinne. Kräuter, Beeren und Weiteres kann probiert werden.
Es wird Tee mit Kräutern aus dem Garten geben, sowie Wasser und selbstgepressten Apfelsaft gegen Spende für die durstigen Radler und Wanderer.
 

3. Vortrag: „Freies Lernen und Kommunale Potentialentfaltung“

Lernfelder innerhalb und außerhalb der Schullandschaften –was gibt es in Witzenhausen zu enddecken?, 27.5, 19:30 Uhr Transition Haus
  
Lernen findet nicht nur in der Schule statt, es gibt sogar einige, die behaupten, die Schule als Institution halte vom eigentlichen Lernen nur ab. Fest steht, dass das formelle und informelle Lernen auch außerhalb der Schule einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung leistet. Gerade dem öffentlichen Raum kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu.
Wie die Stadt gestaltet ist, hat Einfluss darauf, ob und wie sich die Menschen darin aufhalten. Gibt es Kontakte zwischen den verschiedenen Bevölkerungs- und Altersgruppen? Gibt es Handwerkliche und Landwirtschaftliche Betriebe vor Ort, auch solche, bei denen man über die Schulter schauen kann oder gar selbst mitmachen kann? Werden die Sinne angeregt? Welche Möglichkeiten der Gestaltung und Partizipation gibt es? Gibt es Freiflächen, die zum freien Spiel einladen oder ist alles einer vordefinierten Nutzung unterworfen? Wie sicher ist der Aufenthalt im „Klassenzimmer Stadt“? 
Wie war es früher in den Städten, insbesondere Witzenhausen? Welche Rolle hat für das Lernen der öffentliche Raum im städtischen und ländlichen Bereich gespielt?
Was möchten wir gerne lernen– besonders in Witzenhausen– und wie können wir Lernlandschaften so gestalten, dass sie inklusiv, generationsübergreifend und einladend funktionieren?
 
Diesen Fragen möchten wir an diesem Abend nachgehen mit Vortrag, Film und Diskussion
mit Leslie Safran Barson aus London, Mutter von 2 mittlerweile erwachsenen Kindern, die nie eine Schule besucht haben.
1993 hat sie den „Otherwise Club“ mitbegründet, in dem sie noch immer aktiv ist.
 Der Club dient als Gemeinschaftszentrum für Freilerner aus dem Londoner Zentrum. Sie hat in Großbritanien und international mehrere Publikationen, sowie eine Doktorarbeitüber das Thema „Home Schooling“ geschrieben, und hält regelmäßig Vorträge.
Desweiteren organisiert sie verschiedene Projekte mit gemeinschaftbasierten Ansatz, wie eine Lebensmittelkooperative, ebenfalls in London
 

4. Frei lernen, in Gemeinschaft lernen  –   28.05., 19.30 Uhr alte Grundschule Reinhausen

Wie lernen Kinder, wenn sie frei sind zum Lernen? Was brauchen sie und wie gestalten
wir dafür nährende Lernumfelder zuhause,in der Schule, im Umfeld, in der
Gesellschaft? Diesen Fragen möchten wir an diesem Abend nachgehen mit Vortrag, Film
und Diskussion gemeinsam mit Leslie Safran Barson aus London, 
 
Wir freuen uns auf einen anregenden Abend im gemeinsamen Austausch!
 

5. Mitgliederversammlung Transition Town Witzenhausen e.V., 2.6, Transition Laden

An alle (zukünftigen) Vereinsmitglieder und Fördermitglieder,
hiermit laden wir ein am Montag, 2. Juni ab 18:30 Uhr im Transition Laden zur 1. Mitgliederversammlung 2014 zu kommen.
 
Bitte kommt pünktlich und bringt etwas zum Essen mit (Brot, Aufstriche, Salat o.Ä.).
Die Tagesordnung findet ihr hier.
 
Auch eine gute Gelegenheit dem Verein beizutreten und ihn mitzugestalten.
Wir freuen uns über neue Mitglieder!
 

6. Degrowth Picnic, 7.6. , Stadtpark, 12 – 16 Uhr

Weltweit wird an diesem Samstag für eine andere Wirtschaft und Gesellschaft, die Postwachstumsökonomie, gepicknickt.
Wir treffen uns im Stadtpark, auf der Wiese neben dem Spielplatz. Jeder bringt etwas Leckeres zumEssen mit, am besten aus lokalen und ökologisch produzierten Zutaten.
Es wird Diskussionen und Literatur rund um das Thema „Degrowth“, ein Mitmachspiel, sowie Informationen zur Degrowth Konferenz in Leipzig diesen September geben.
Bitte bringt auch Teller, Gläser und Besteck mit, sowie Instrumente, Jongliersachen und alles andere, was es für einen entspannten konvivialen Nachmittag braucht.
 

7. Mixed Streetballturnier, 14.6, 14 Uhr, Basketballplatz an der Schlagd

Gespielt wird in 3 er Teams, es geht um den Wandelpokal.
Im Vordergrund stehen Spaß und Fairness.
Es gibt auch ein paar kleine Preise.
Anmeldung der Teams bei Transition Town, Facebook oder bei Hans Spinn persönlich.
 

8. Bericht, Diskussion und Infos über Degrowth Projekt „GROWL“ , 17.6, 19:30 Uhr, Transition Laden

Die EU Lernpartnerschaft „GROWL-Living Degrowth“, bei der auch TT Witzenhausen Partner ist und im März 2015 einen Kurs vor Ort veranstalten wird, hat sich Mitte Mai in Südfrankreich, im „Postwachstumshaus“ Can Decreix getroffen.
 
 
    
Am 17.6 wird es darüber einen Infoabend geben, mit Fotos, Diskussionen über den theoretischen Input und Informationen wie Interessierte an den zukünftigen 8 Kursen zu jeweils verschiedenen Fokusthemen von Juni 2014 – Juli 2015 teilnehmen können und TrainerInnen für Degrowth werden können.
 
 
 

Andere Informationen:

1. Anmeldung Degrowth Konferenz in Leipzig geöffnet

Anmeldung für 4. internationale Degrowth Konferenz in Leipzig, 2.9 bis 6.9 geöffnet.
Die Anmeldungen sind auf 2000 TeilnehmerInnen limitiert, bei Interesse also frühzeitig anmelden.
Es wird die größte Degrowth Konferenz bislang sein und Transition Witzenhausen ist Unterstützer der Konferenz.
 

2. Pflanzen gegen Spende abzugeben

Wir haben einige Pflanzen, vorallem Mangold und Tomaten, abzugeben gegen eine kleine Spende oder zum Tausch und freuen uns wenn damit noch weitere Pflückoasen der Stadt bepflanzt werden!
Kommt einfach während der Ladenöffnungszeit vorbei.
 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.