Rundbrief März 2014 – Nr. 2

 
 
 

Liebe StadtwandlerInnen,

der letzte Rundbrief ist gerade eine Woche her schon kommen die nächsten Neuigkeiten…
 
 

Themen

Ankündigungen

  1. Neues aus dem Transition Haus

  2. Buen Vivir Brunch findet wieder statt

  3. Libre Office Kurs – Textverarbeitung lernen

  4. Filmschnitt Workshop – Videokollektiv

  5. Windows Requiem

  6. Fundraising Seminar Lebenslernorte

  7. Vernetzungstreffen in der Region

  8. UnvergEssbar Saisonauftakt mit Kübelbauworkshop und Samenfest

  9. Radhaus eröffnet

  10. Paul – der Wasserrucksack – geht auf die Reise

Anderes aus der Region und Stadt im Wandel

  1. Frühlingsfest Freie Schule Gleichen

  2. Schule im Aufbruch

  3. Solidarische Landwirtschaft fördern

  4. Pflanzenmarkt am Tropengewächshaus

 

Ankündigungen

1. Neues aus dem Transition Haus:

Die nächsten Wochen bauen wir einen Unterstand im Hinterhof mit Fahrradparkplatz und können somit nun 2 Gastfahrräder dauerhaft zur Verfügung stellen.
Auch den restlichen Hof werden wir in den nächsten Wochen nach und nach umgestalten, um den Sommer dort genießen zu können. Helfende Hände sind jederzeit erwünscht. Die genauen Bautage werden am Wochenplan im TT Haus bekannt gegeben.


2. Buen Vivir Brunch findet wieder statt

Ab sofort findet jeden ersten Sonntag im Monat der Buen Vivir Brunch wieder statt. Das nächste mal am 6.4, 11-15 Uhr. Also bringt etwas mit fürs Buffet, Musikinstrumente und alles, was euch sonst Freude bereitet und ihr gerne mit anderen teilen möchtet.

Das restliche TT Haus Programm findet ihr hier: http://www.ttwitzenhausen.de/projekte/transition-haus/programm.html


3. Libre Office Kurs – Textverarbeitung lernen

Libre Office Writer ist ein kosten-, lizenzfreies und zeitloses Textverarbeitungsprogramm mit hoher Leistungsfähigkeit und Sicherheit.
In dem angebotenen Kurs vom Sa, 5.04, 10-13 Uhr und 14-17 Uhr (8 Unterrichtsstunden) werden die Grundlagen einer Textverarbeitung vermittelt. So erledigt ihr schneller und leichter Schreibarbeiten am PC. Der Dozent Markus Steinmetz ist staatlich geprüfter Lehrer der Textverarbeitung.
Zur Anmeldung auf Basis der solidarischen Ökonomie:

http://www.ttwitzenhausen.de/79-termine/218-textverarbeitung-lernen-im-libre-office-kurs.html


4. Filmschnitt Workshop – Videokollektiv in Gründung

Marcel Klein der uns auch bei der UnvergEssbar Konferenz unterstützt hat, kommt am 12. und 13. April um einen Workshop über Filmschnitt zu geben. Ziel des Workshops ist, dass wir in der Lage sind, ein unabhängiges Videokollektiv zu formieren, das sich regelmäßig trifft und zusammen arbeitet.

Dieser Workshop wird der erste einer längeren Fortbildungsreihe zu diesen Themen sein.
Wir werden uns zunächst darauf konzentrieren, Videomaterial von alten Formaten oder analogen Kameras zu digitalisieren. Es gibt viel Material von der UnvergEssbar Konferenz, um damit zu üben.

Der Workshop ist offen für alle. Die Honorar- und Materialkosten werden, wenn alles klappt, über eure Spenden bezahlt.

Zur Anmeldung


5. Nachruf für Windows XP – Linux Install Party Mo, 14.04 – 19:30 Uhr

He will not have been gone more than a few days, but already the international media have cranked into gear and begun the blandly respectful eulogies – at their most critical they seem to be only able to say: ‘He brought some bluescreens of death … what’s certain is how much of an impact he made on the world … etc etc’

 

Twitter set off at a pace with a thousand ‘Ding Dong the System is Dead’ messages only to be followed by a slew of bleeding heart liberals bemoaning the fact that people were daring to celebrate someone’s vulnerable systems.

 

Pah! Let’s make it clear: This is a cause to celebrate, to party, to stamp the dirt down. Tomorrow we can carry on shouting and writing and working and singing and striking against the successive operating systems that have so clearly followed Microsoft’s Windows XP Slash & Burn policies, none more so than the present lot. But for now, we can have a drink and a dance and propose a toast to the demise of a system who blighted so many people’s lives for so long.

 

If we must show a little reverence and decorum at this time, then so be it. Our deepest sympathies go out to the families of all Microsoft’s Windows XP victims.

 

Von Chambawamba als Nachruf für Margaret Thatcher, abgeschrieben und verändert von der mächtigen Witzenhäuser Hackers‘ Lounge. We are legion.


6. Fundraising Seminar Lebenslernorte

Sharing good practice
Termin: 23.-25.05.2014
Ort: Witzenhausen, Transition Haus und Oberrieden, Hutzelberghof
Die Workshops richten sich an alle, die  sich einen Überblick über die Förderlandschaft verschaffen und eigene  Finanzierungsstrategien entwickeln wollen.
Die Workshops sollen an verschiedenen LebensLernOrten stattfinden.  Eingeladen werden dazu, je nach Thema und Ort, verschiedene Referenten,  Stiftungen, andere Partner oder Fördermittelgeber.
Die Workshops bieten ein Forum für Austausch und Vernetzung  untereinander und den Erfahrungsraum der Vielfalt der LebensLernOrte.
Der zweite Workshop dieser Reihe findet  im Raum Nordhessen (Witzenhausen) statt, 23. bis 25. Mai 2014. 
Mehr Information zum Seminar findet ihr hier:
http://www.lebenslernorte.de/events/intensiv-workshop-finanzierungsstrategien/
Mehr Information zu Lebenslernorten hier:
http://www.lebenslernorte.de


7. Vernetzungstreffen in der Region

Die Gegend um Witzenhausen beheimatet eine Vielzahl unterschiedlichster Initiativen und Orte, die, durch sinnstiftende gemeinsame Ausrichtung und verstärkte Kooperation, ihre regionale und gesellschaftliche Wirksamkeit noch steigern und so auch ihre individuellen Ziele besser umsetzen könnten.
Daher möchten wir dieses Treffen als Gelegenheit nutzen, nach einem kurzen Kennenlernen ganz konkret zu schauen, welche Potentiale und Entwicklungsmöglichkeiten die Region mit ihren Akteuren birgt und wie eine gelungene, intensivere Verzahnung aussehen könnte.
Die Initiative LebensLernOrte möchte insbesondere dazu anregen, erfolgreiche Ansätze und Strukturen zu entwickeln, zu stärken und dann einen Transfer in andere Regionen zu ermöglichen. Gegenseitiges voneinander Lernen und das Teilen von good practice steht dabei im Vordergrund.

Mögliche Themen

  • Sichtbarmachen regionaler Projekte, Bewegungen und Initiativen

  • gemeinsame Ausrichtung, Vision

  • Identifizierung möglicher Schnittstellen und Sinnergie-Potentiale

  • Bedarfe und Angebote, Kompetenzen und Ressourcen

  • konkrete gemeinsame Umsetzung, von ersten Konzepten bis hin zu gemeinsamen Förderanträgen

  • Transfer in andere Regionen

  • nächste Schritte

Das Treffen ist kostenlos, für Essen und Orga wird um eine kleine Spende gebeten

Mehr Infos: http://www.lebenslernorte.de/events/regionale-potentiale-entfalten-transfertreffen-in-nordhessen/


8. UnvergEssbar Saisonauftakt, 26.4 11- 18 Uhr, Brückenstrasse rauf und runter

Das ganz besondere Fest! Weitersagen, Freund_Innen einladen, am nächsten Tag ist Pflanzenmarkt, da lohnt auch eine weitere Anfahrt!

Mit dem 4. Witzenhäuser Samenfest, Kübelbauworkshop, Werkzeugreparaturworkshop, Töpfern für Groß und Klein, Infos zu UnvergEssbar, Pflückoasenschilder herstellen, Kreistanz, Siebdruck, Kultur,Kulinarischem und vielem mehr. Für den Saatguttausch bitte anmelden unter info@ttwitzenhausen.de
Weitere Infos unter: http://www.ttwitzenhausen.de/79-termine/214-kuebelbauworkshop.html
und http://www.ttwitzenhausen.de/79-termine/216-einladung-zum-4-witzenhaeuser-samenfest-mit-saatguttauschboerse.html


9. Radhaus eröffnet ,Di, 29.04. um 18.00 Uhr, mit Gottesdienst
in der Steinstraße 19 (Alte Molkerei) in WIZ

Das Diakonische Werk und die Evangelische Studierendengemeinde bauen in Witzenhausen eine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt für Menschen mit geringem Einkommen auf.
Transition Town ist Kooperationspartner in diesem Projekt. Fahrräder reparieren und aus ihnen wieder gebrauchsfähige Fahrräder machen – das können Jugendliche und Erwachsene in der Fahrradwerkstatt „RadHaus“ des Diakonischen Werks in Witzenhausen lernen.

Seit letztem Jahr wurde das Gebäude direkt auf dem Unigelände, Steinstraße 19 (Alte Molkerei) von vielen fleißigen Helferinnen und Helfern renoviert und eingerichtet. Zu der Eröffnungsfeier sind alle Interessierten herzlich eingeladen. In der Werkstatt lernt man mit professioneller Unterstützung viele Tricks und Kniffe, wie man Räder repariert. So will man während des Projektes „RadHaus“ gebrauchte Fahrräder reparieren und an Familien in besonders schwierigen sozialen Lagen abgeben. Ebenfalls ist der Kontakt zu Flüchtlingen im Werra-Meißner-Kreis vorgesehen.
Asylsuchenden Menschen soll auch der Zugang zu kostenfreien Fahrrädern ermöglicht werden.
Die Fahrradwerkstatt soll ein Ort werden, an dem sich Menschen begegnen, gemeinsame Aktivitäten unternehmen, sich austauschen und gegenseitig helfen, um so Vorurteile abzubauen.

Ehrenamtliche Unterstützung/HelferInnen gesucht!

Weiteres Hier: Eröffnungsfeier des Radhaus – die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt


10. PAUL fliegt nach Swasiland

Der Wasseraufbereitungsrucksack, den Hans Spinn von der Uni Kassel gekauft hatte, fliegt nun nach Swasiland, um dort ein mobiles Krankenhaus zu unterstützen.
Mehr Infos zu PAUL:

http://www.ttwitzenhausen.de/78-news/194-paul-sucht-spender.html



Anderes aus der Region und Stadt im Wandel

1. Frühlingsfest Lernort- Freie Schule Gleichen

Freie Schule Gleichen lädt zum Frühlingsfest am 29.3, 15-18 Uhr mit Infos zu Demokratischen Schulen allgemein, der Schule selbst und vielen Spiel- und Austauschmöglichkeiten auf dem wunderschönen Klostergelände in Reinhausen. Alle sind herzlich willkommen!

Das Poster findet ihr hier: 
    
http://www.ttwitzenhausen.de/9-uncategorised/221-fruehlingsfest-freie-schule.html


2. Schule im Aufbruch

Die Regionalgruppe Nordhessen trifft sich am 14.4 um 19:30 wieder im Transition Haus.
Neue MitmacherInnen immer willkommen.
Kontakt: katharinafranke@gmx.net


3. Für die solidarische Landwirtschaft abstimmen:

Derzeit läuft ein Wettbewerb, in dem eine evangelische Zeitung Projekte der Zukunft sucht und die 6 Erstplazierten mit insgesamt 6000 Euro fördert. Auch das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft bewirbt sich. Ihr könnt jeden Tag abstimmen und somit eine Idee für die Zukunft monetär unterstützen.
http://www.chrismon-liebe-erde.evangelisch.de/profile/netzwerk-solidarische-landwirtschaft/


4. Tropengewächshaus Pflanzenmarkt

12. Pflanzenmarkt am Tropengewächshaus in Witzenhausen
Am Sonntag, 27.4.2014 von 10-17 Uhr herrscht zum 12. Mal buntes Treiben im und um das Tropengewächshaus der Universität. Kenner und Enthusiasten besuchen den Pflanzenmarkt auf der Suche nach Alltäglichem und nach Raritäten. Ob Gemüse, Stauden, Bäume oder Kräuter – für jede(n) findet sich hier etwas Neues für Balkon, Garten oder Fensterbank. Selbstverständlich gibt es wieder Bio-Saatgut, Zwiebelpflanzen wie Wildtulpen oder Narzissen, alte und neue Rosen sowie Balkonpflanzen und Raritäten. Hinzu kommen Produkte wie Stevia-Dentalkosmetik –bei Kennern als Süßkraut bekannt – oder schöne Töpferwaren für den Garten. Selbstverständlich kommen auch die Beratungsgespräche nicht zu kurz. Führungen durch das Tropenhaus und Kulinarisches runden das Programm ab.
Für die Kleinen gibt es ein Angebot zum Kinderschminken. Der Studierendengarten an der Fährgasse ist ebenfalls geöffnet.

 
 

Spenden für den Wandel

Als gemeinnütziger Verein nehmen wir gerne Spenden entgegen:

Transition Town Witzenhausen e.V.
Kontonr.: 4057926400
BLZ: 43060967

GLS Bank Bochum

IBAN: DE52 4306 0967 4057 9264 00

 
   
 
Gärtnern im Schaugarten…
 
 
 
…mitgärtnern jeden Do von 15-18 Uhr möglich
 
   
 
 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.