Rundbrief Mai 2013

Themen:

  1. Rückblick aufs Samenfest
  2. Rückblick: Bürgergespräch zu unvergEssbar
  3. unvergEssbar in der Brückenstraße
  4. Planung des Mehrgenerationengartens bei dem neu entstehenden AWO-Altenzentrum
  5. Rückblick: Vortrag über das Mehrgenerationengartenprojekt
  6. Neuer “Freiraum für den Wandel” in der Brückenstraße
  7. Lehmbauworkshop für die UnvergEssbar Hütte vorerst abgesagt
  8. UnvergEssbar Konferenz – Jetzt anmelden!
  9. Regelmäßiger unvergEssbarer Arbeitseinsatz im unvergEssbar Schaugarten am Nordbahnhofsweg
  10. MORGEN!: Einladung zu einem Eintages-Theatherimprovisations-Workshop
  11. Kirschblütenrausch
  12. Tauschplausch

Liebe Mitmenschen,

Die letzten Wochen hat sich viel bei Transition Town Witzenhausen getan und wir waren sehr umtriebig.

Wir informieren jetzt nicht nur über den Newsletter über unsere Aktionen und den ihnen zugrunde liegenden Gedanken und Theorien,
sondern freuen uns auch, seit März jeden Monat eine Seite im Witzenhüsser (Beilage in der HNA) gestalten zu können.
Auf Seite 3 ein Grußwort der Bürgermeisterin, auf der Rückseite Transition Town, das passt ganz gut.


1. Samenfest

Glück hatten wir mit dem Wetter- am ersten halbwegs warmen und sonnigen Tag veranstalteten wir Anfang April unser Samenfest. Zum 3. Mal in Folge hieß es diesmal wieder Saatgut und Jungpflanzen zu tauschen, um die Sortenvielfalt zu bewahren und zu bereichern.
Etwa 15 AusstellerInnen folgten dem Aufruf, knapp 100 Menschen besuchten die Tauschbörse.
Samenfest ( Link zu HNA Artikel)
http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/saatgut-tauschboerse-foerdert-artenvielfalt-2841225.html

2. Bürgergespräch
Auch die Essbare Stadt kommt voran – da uns aufgefallen war, dass viele Menschen gar nicht wissen, um was es dabei genau geht, veranstalteten wir ein BürgerInnengespräch, zu dem allerdings nur 4 Interessierte kamen.
Bürgergespräche zu Unvergessbar:
http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/witzenhausen-essen-2816260.html
Dafür freuen wir uns über immer mehr Menschen, die von sich aus auf uns zukommen oder uns schreiben und Gemüse vor ihren Wohnungen, Geschäften oder im öffentlichen Raum anbauen wollen.

3. unvergEssbar in der Brückenstraße
In der Innenstadt haben sich mittlerweile an die 20 Geschäftsleute bereit erklärt und begonnen, vor ihren Läden Kübel mit Gemüse, Kräutern und essbaren Stauden aufzustellen.
Wir freuen uns immer, wenn noch mehr Menschen etwas bepflanzen möchten und stehen Euch gerne beratend zur Seite: Jeden Mittwoch zwischen 8 und 10Uhr könnt Ihr Euch mit Fragen an uns wenden im neuen Freiraum für den Wandel in der Brückenstraße 20.
Am 18.05 ab 13Uhr werden wir gemeinsam mit den Geschäftsleuten der Brückenstraße die “Pflückoase Brückenstraße” eröffnen. Ihr seid herzlich eingeladen mit dabei zu sein.

4. Planung des Mehrgenerationengartens bei dem neu entstehenden AWO-Altenzentrum
Auch die Planungen des Mehrgenerationengartens mit der AWO gehen gut voran.
In mehreren Treffen und Ortsbegehungen des Geländes unterhalb der Johannisbergschule haben wir mittlerweile die Gestaltung des zukünftigen Gemeinschaftsgartens sowie auch das Gesamtgelände geplant. Viele Obstbäume, essbare Stauden und Sträucher, sowie eine größtenteils essbare Hecke werden das gesamte Gelände prägen und einen Teil der unvergessbaren Stadt ausmachen.

5. Rückblick: Vortrag über das Mehrgenerationengartenprojekt
Das Konzept eines “Öko-Altenheimes” macht mittlerweile von sich reden.
So wurden wir auch von der Hessischen Naturschutzakademie eingeladen, einen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung:
“Vitale Orte 2020- neue Dorfzentren braucht das Land!” zu halten.
Silvia Hable informierte vor Ort ca. 100 VertreterInnen aus Naturschutzverbänden und Kommunalpolitik über das Projekt.
Auch die anderen dort vorgestellten Projekte der Dorfwiederbelebung waren sehr inspirierend.
Infomaterialien liegen zur Ansicht im neuen Raum von TT in der Brückenstraße aus.

6. Neuer “Freiraum für den Wandel” in der Brückenstraße
Seit Mitte April haben wir den ehemaligen Copyshop in der Brückenstrasse als neuen “Freiraum für den Wandel” angemietet.
Während des Feuerwehrfestes luden wir zum ersten Mal zu Cafe und Wildkräuter Smoothies ein.
Der Raum soll allen Menschen, die ihn mit Leben und Ideen füllen möchten, offen stehen.
Dafür gibt es ein NutzerInnenplenum am Mittwoch den 8.05. um 18 Uhr in der Brückenstraße 20.
Aktuell suchen wir noch schöne Regale, Sofas und Klappstühle.
Ein aktuelles Programm hängt ab dieser Woche aus.
Das Transition Büro befindet sich weiterhin im Rathaus Raum E5, Freitags von 9:30 – 12:00 Uhr.

7. Lehmbauworkshop für die UnvergEssbar Hütte vorerst abgesagt

Zeichnung von Farid Melko, Skizze der geplanten UnvergEssbar Hütte

Der geplante Bau eines Kunstwerks und Gerätelagerraums aus Cobwood mit Insektenhotel, Infotafel, Pergola und essbarem Gründach (kurz UnvergEssbar Hütte) im unvergEssbar Schaugarten am Nordbahnhofsweg wurde am 15.04, nach langer Planungsphase von uns und dem Bauamt, vom Magistrat an dem geplanten Standort abgelehnt. Daher musste auch das Lehmbauseminar vorläufig abgesagt werden.
Anstatt der Hütte steht nun eine Bank und ein Mülleimer der Stadt auf der vorgesehen Fläche am Nordbahnhofsweg.
Wir suchen nun nach einem anderem Standort der genauso oder besser geeignet wäre wie der Geplante am Nordbahnhofsweg bzw. versuchen die Bedenken des Magistrats durch Änderungen in der Planung und gute Argumente aufzulösen. Weiteres dazu im nächsten Newsletter.

8. UnvergEssbar Konferenz – Jetzt anmelden!
Die Vorbereitungen für die UnvergEssbar Konferenz am 12.-16. Juni kommen bald in die letzte Phase: Ein Großteil des Programms steht schon, nach und nach melden sich Menschen an und die essbaren Flächen in Witzenhausen werden vorbereitet, um bei der Konferenz zur offiziellen Eröffnung bereit zu sein.

Wenn Ihr teilnehmen wollt meldet Euch möglichst bald an unter:
http://unvergessbar.net

Im Vorfeld der eigentlichen Tagung (14.-16.) gibt es 2 Tage praktische Arbeit: U.a. in Zusammenarbeit mit der CSA Freudenthal ein Mittmachmittwoch auf den Flächen der CSA.

Mit im Programm sind: Kinoprogramm, Kartierung von essbaren (Wild)pflanzen
Das aktuelle Programm der Konferenz findet ihr hier:
http://unvergessbar.net/node/87

9. Regelmäßiger unvergEssbarer Arbeitseinsatz im unvergEssbar Schaugarten am Nordbahnhofsweg
Seit Anfang April arbeiten wir nun regelmäßig jeden Donnerstag zwischen 15 und 18Uhr im Schaugarten am Nordbahnhofsweg. Wenn ihr mithelfen wollt beim Mulchen, Pflanzen, gießen und Beikraut zupfen kommt gerne vorbei.

 
10. Theaterworkshop, Witzenhausen als Öko-kulturelle Musterstadt

 

 

Leider extrem knapp, aber vielleicht gibt es ja noch sehr Spontane unter Euch:

EINLADUNG

ZU EINEM EINTAGES-THEATERIMPROVISATIONS-WORKSHOP

AM SAMSTAG, DEN 4. MAI 2013

MIT DEM JUNGEN THEATER-PROFI KARL GUTTZEIT („KRABAT“), FRANKFURT

ORT: ENNO-NARTEN-BAU AUF BURG LUDWIGSTEIN / WITZENHAUSEN

 

ZEITRAUM: 6 Zeitstunden (2 x 3h) am Samstag in der Zeit zwischen 11.00 – 14.00 und 15.00 – 18.00 Uhr. Eintreffen bitte bis 10.45 Uhr!

In der einstündigen Mittagspause können wir im Speisesaal ein Essen einnehmen, Preis: zwischen 6 und 10 €. Vorbestellung über Gerhard Neudorf (s.o.!)

GRUPPENGRÖSSE: ca. 12 Personen (Kinder u. Erwachsene / Minimum 5, Maximum 19)

HONORAR: 180,00 EUR + Spesen (Zugfahrtkosten für Hin- und Rückfahrt 60,00 EUR), zusammen 240 €.

DIE KOSTEN PRO PERSON betragen demnach bei zwölf Teilnehmern pro Person 20 €, bei mehr Personen gibt es z. B. für weither Anfahrende eine Ermäßigung.

DIE ANMELDUNGEN bitte umgehend an Gerhard Neudorfsenden!

Gerhard Neudorf 37318 Asbach-Sickenberg, den 22.3.2013

Dorfstr. 2 B, Tel. 036087 / 97064, Fax: 97641E-Mail: gerhard@Idee-und-Bewegung.de

 

VERANSTALTER: Wandervogel-Verbund und eine Gruppe von Transition town Witzenhausen.

GASTGEBER: Jugendbildungsstätte Burg Ludwigstein


11. Kirschblütenrausch
Die Kulturgemeinschaft Witzenhausen lädt am Sonntag, 5.05, ab 11 Uhr auf den Warteberg zum Kirschblütenrausch ein: Auf 5 verschiedenen Kirschplantagen werden Künstler spielen, Texte vorgelesen und Kulinarisches angeboten werden.
Besonders interessant aus der Transition Perspektive ist ein Beitrag auf der Plantage Brübach:

Alexander Baltosée liest aus seinem Buch mit dem Titel: "Jamilanda, eine ökoligente Lebensart"  Mehr Infos unter: http://www.transition-initiativen.de/profiles/blogs/jamilanda-die-koligente-lebensart  

12. Tauschplausch
Am Sonntag den 26.05 von 15-18 Uhr ist wieder Tauschplausch im Schloss Ermschwerd. Bringt wie immer Sachen zum Tauschen mit oder bietet Eure Fähigkeiten an.

 

Lust mitzumachen? Komm doch vorbei:
jeden Freitag, 9:30-12:30 Uhr im Rathaus Raum E5
zu den Öffnungszeiten im TT Laden (Freiraum), in der Brückenstrasse
jeden Donnerstag im unvergEssbar Schaugarten am Nordbahnhofsweg ab 15 Uhr
jeden letzten Mittwoch im Monat 17-20 Uhr großes TT Treffen im Laden

Silvia und Farid


Transition Town Witzenhausen – Stadt im Wandel
Rathaus Raum E5 – Freitags von 9 bis 12Uhr – 05542 508 333
http://www.ttwitzenhausen.de
Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.