Rundbrief II Oktober 2013

Liebe FreundInnen des Witzenhäuser Wandels und darüber hinaus, 

 
eigentlich ist es uns ein Anliegen möglichst ressourcenschonend zu arbeiten, und auch darauf zu achten, dass wir unsere Kapazitäten und die unserer Mitmenschen nicht überfordern. Mit viel Fingerspitzengefühl und der intuitiven Auswertung von diversen Rückmeldungen gehen wir nun davon aus, dass den Großteil von Euch nicht nur das unten beschriebene Transition-Theaterstück brennend interessieren dürfte!
 
Wem die dichte Abfolge von Newslettern unangenehm ist, dem/r sei um Entschuldigung gebeten. Wir bemühen uns die Frequenz zu senken und mit Weitsicht alles Wichtige zusammenzufassen. 
 
Über Wünsche, Anmerkungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir weiterhin immer und auf jedem Kanal dankbar!
Eure MitwandlerInnen 
 
 
Inhalt:
 
1. Rück/Ausblick Degrowth Lernpartnerschaft 
 
2. Meißerwochen/Theaterstück auf der Burg Ludwigstein
 
3. Vortrag Gemeinwohlökonomie
 
4. Teeseminar
 
 
1. Rück/Ausblick:
 
Bericht über die Lernpartnerschaft “GROWL”
 
20  Menschen aus 9 verschiedenen Ländern kamen zum Auftakttreffen des Degrowth Projektes “Learning More- Growing Less” ( Mehr lernen- weniger wachsen) nach Witzenhausen ins Transition Haus.
Hierbei werden von verschiedenen Gruppen ( u.a. TT Witzenhausen, Attac, Research and Degrowth, Wachstumswende) Module und Methodensets entworfen, die  TrainerInnen für eine Postwachstumsgesellschaft ausbilden und flexibel gestaltete Kurse ermöglichen. Ein wichtiger Aspekt ist dabei der Brückenschlag zwischen PraktikerInnen, wie Menschen aus der Transition- oder Permakulturbewegung, AktivistInnen aus sozial-ökologischen Bewegungen und AkademikerInnen. So soll ein breites und inklusives TrainerInnennetzwerk in ganz Europa und darüber hinaus entstehen.
Transition Witzenhausen bereitet im nächsten Jahr ein oder mehrere Module zu den Themen “Gender, Kinderbetreuung und Gemeinschaft” vor. MitgestalterInnen für die Module sind herzlich willkommen, ebenso können sich Menschen, die Interesse haben TrainerIn für eine Postwachstumsgesellschaft zu werden, an uns wenden.
Der erste Ausbildungskurs wird im Frühjahr 2014 in Berlin stattfinden und den Fokus auf Urbane Gärten haben.
 
Wir haben es sehr genossen erstmalig eine so große Anzahl von internationalen Gästen in unseren Räumlichkeiten beherbergen zu können. Das ganze Haus war über 4 Tage belebt, und wer abends noch in der Brückenstrasse unterwegs war, konnte ein Stück zeitgenössische Kultur im Schaufenster genießen:)
Auch haben wir uns gefreut, dass zur Informationsveranstaltung über Degrowth am Donnerstag Abend soviele Menschen sogar aus Göttingen und Kassel angereist waren.
Wir planen in den nächsten Wochen weitere Veranstaltungen zum Thema, u.a. auch mit kreativen Methoden. Weitere Infos folgen!
 
Ein ebenfalls sehr kreativ geschriebener Artikel aus der HNA: (in dem nicht alles ganz so stimmt, wie geschrieben)
 
 
 
2. Meißnerwochen/ Theaterstück
 
Auf der Burg Ludwigstein finden derzeit die Meißnerwochen statt. Es handelt sich dabei nicht um irgendein Kulturereignis, auf das wir hinweisen wollen, weil es eben gerade stattfindet, sondern weil es eine tiefere Bedeutung für uns in Witzenhausen hat. 
Was Witzenhausen und die umgebende Region geprägt hat, hat teilweise hier ihren Ausgangspunkt, bzw. fand dort ihr Zentrum in der Vergangenheit. 
 
Alles rund um Jugendbewegung, Lebensreform und Zivilisationskritik, Demokratische Schule, Hans Paasche (die Hoffnung der Weimarer Republik), seinen Enkel, Musik, Kultur und Kulinarisches…
 
Was begehrt das Witzenhüsser Herz mehr? 
 
 
…besonders eindrücklich wird das Improvisationstheater der Wandervögel
 
“Witzenhausen wird öko-kulturelle Musterstadt”,  Donnerstag 3.10, 19:30 Uhr
 
wofür seit Ende August im Transition Haus geprobt wurde. Auch spielen bekannte Gesichter aus der Stadt im Wandel  mit. Vorbeikommen lohnt- denn wer weiß schon was passiert, wenn in Witzenhausen eines Tages der Strom ausfällt und zwar länger als nur für einen Abend?
 
 
3. Wirtschaften für das AllgemeinwohlAlternativen zum Kapitalismus, 6.10., 19 Uhr
 
Auch von kirchlicher Seite aus gibt es diesen Monat eine Veranstaltung zur Postwachstumsökonomie:
Vortagabend mit Referent Prof. Dr. Duchrow aus Heidelberg am Sonntag, 6.10 um 19 Uhr im Corvinushaus. Am Brauhaus 5
 
 
 
4. Tee – Von der Pflanze bis zum Geschmackserlebnis
 
Tropengewächshaus-Termin
11. – 12. Oktober 2013, Witzenhausen
 
Ein Seminar für alle Teeliebhaber und solche, die es werden wollen! 
 
Im Rahmen dieses 2-tägigen Seminars, das in Kooperation mit dem Tropengewächshaus in Witzenhausen, dem Projekt WeltGarten und Weltläden Hessen stattfindet, dreht sich alles um Tee: Welche Geschichte hat Tee? Wie wurde und wie wird er gehandelt? Welche  Beispiele für Tee gibt  es im  Fairen Handel? Welche tropischen Pflanzen werden sonst noch für Aufgussgetränke verwendet? Anna Ritgen von der Importorganisation EL PUENTE wird uns aus der Praxis des fair  gehandelten Tees berichten. Beschlossen wird das Seminar mit einer  Teeverkostung mit dem Tee-Experten Bert Frieder Boege  (www.ziehzeit.de), der unterschiedliche Tees aus Fairem Handel mit uns vergleicht. Ein ideales Seminar, um  sich  thematisch auf das  Weihnachtsgeschäft vorzubereiten. Wir beginnen am Freitag, den 11.  Oktober um 16:30 Uhr und enden am Samstag, den 12.Oktober um 17:30 Uhr.
 
Ort: DEULA, Am Sande 20, 37213 Witzenhausen (Fr) und Tropengewächshaus  Witzenhausen (Sa) 
 
ReferentInnen: Bert Frieder Boege (ziehzeit.de),  Alex Csik &Marina  Hethke (Universität Kassel), Cristina Pflaum (Weltläden Hessen), Anna  Ritgen (el puente), 
 
Teilnahmegebühr (inklusive Unterkunft + Verpflegung): 40€ pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 20€ 
 
Anmeldungen bis zum 30. September 2013 an: cpflaum@weltlaeden-hessen.de oder 06421/620127 
 
 
Zitat der Woche: 
Ein Hamsterrad schaut von innen aus wie eine Karriereleiter (Autor unbekannt)


Lust bekommen mitzumachen? Kommdoch vorbei:
zu den Öffnungszeiten im TT Laden (Freiraum), in der Brückenstraße 20

jeden letzten Mittwoch im Monat von 17 – 20 Uhr zur Vollversammlung im Laden
jeden Freitag, 9:30-12:30 Uhr im Rathaus Raum E5


Transition Town Witzenhausen – Stadt im Wandel
Transition Haus – werktags von 10 bis 12 Uhr – 05542 6170347
Rathaus Raum E5 – Freitags von 9 bis 12Uhr – 05542 508 333
http://www.ttwitzenhausen.de
Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.